Kaffee in London / Nordic Bakery, Soho und Wilde Blaubeeren Saft

Dark rye breads
Cinnamon buns
Coffee

Eine solche Auswahl, solche Reduktion und die grafische Aufteilung, das Ganze zog mich magisch an. Als ich im Laden drinnen war, die Inneneinrichtung gefiel mir ebenfalls.

Ein einzelnes Wort an dritter Stelle wirkt als wichtigste – auf mich jedenfalls. Und so hatte ich Erwartungen gesetzt, Erwartungen weil ‚Nordic‘ und ‚Coffee‘ versetzte mich automatisch in Skandinavien wo eigene Kaffee Traditionen und Kultur herrschen. Erwartung auch weil ein interessanter Heizkessel scheint eine gehobene Rolle hinter der Theke zu spielen – zumindest optisch – und ‚Filter‘ führt die Liste der angebotene Getränke des Hauses. So machte ich, was ich in Kaffeehäuser in den letzten 30 Jahren nicht getan hatte. Ich vermute noch 30 werden auch vergehen, bevor ich dieser Wahl wieder treffe. Mein Magen hat sich jeden Dank verweigert und glücklich waren die Gaumen auch nicht.

Grosses Lob und definitive Dankbarkeit gilt jedoch einem besonderen Produkt das zur Angebot des Hauses gehört. Zwei-thausend-dreihundert von Hand geerntete wilde Blaubeeren werden allein in Flaschen aus Schweden importiert – sonst nichts kommt in dieser Flaschen.

Der allererste Schluck in meinem Mund ließ mich sofort an Wein denken. Später las ich auf der Flasche, es sei ein guter Wein Ersatz. Ich muss dies widersprechen. Dieser Saft hat mehr Körper als einige Rotweine, die ich getrunken habe und so braucht er keine Ersatz-Rolle übernehmen. Darüber hinaus konzentriert sich den ganzen Geschmack auf den Saft ohne jegliche Ablenkung durch den Alkohol.

Insbesondere für Genießer,  die den Alkohol nicht wollen oder nicht trinken dürfen, ist dieser Saft zu empfehlen. Man kann ihn sogar dekantieren und mit sehr viel Zeit im Mund zergehen lassen.

So schmeckt die Farbe Blau. So intensiv im Geschmack, so farbig schmeckend, so fleischig. Eine Intensität, die ich noch von keinen Fruchtsaft kannte, u.a. wegen der sehr niedrigen Zuckergehalt.. Tomatensaft im Blau. Und der niedrige Zuckergehalt lässt sogar ein paar Gemüsesäfte viel zu süss erscheinen. Nicht süss, sehr säuerlich, geladen mit Vitaminen und Antioxidantien.

Seit langem betrachte ich Kaffee auf der selben Ebene wie guter Wein und gehobene Alkoholika. Zum Teil weil Kaffee wurde früher in der Tat als Wein produziert, auch wegen ihre eigene Komplexitäten, zusätzlich zur Komplexitäten bei der Produktion und Zubereitung. Deshalb betrachte ich dieser Blaubeerensaft als sehr wichtiges Produkt für Kaffeehäuser, viel wichtiger als Selbstverständlichkeiten wie Cola, Soda Getränke, sowie Gebäck und Patisserie.

Auch die Welt der Cocktails wird sehr viel zu gewinnen haben, wenn Barkeepers ihn entdecken. Der Einsatz als Saft und als Syrup wird sicherlich Wunder wirken.

Nordic Bakery

14a Golden Square

London W1F9JG

*

www.blueconcept.uk.com

.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s