Kaffee ist unser Brot / Die äthiopische Kaffeezeremonie

Äthiopische Kaffeezeremonie2

 

Das Land, das als Wiege des Kaffees gilt, ist reich und arm. In Äthiopien findet man über 5000 Kaffee Genotypen. Über 12 Millionen Äthiopier arbeiten in der Kaffeeproduktion. Etwa 4 Millionen Kaffeesäcke werden jährlich produziert, die Hälfte davon trinken sie vor Ort, was mit religiösen, familiären und freundlichen Qualitäten gefeiert wird – drei Mal drei am Tag. Morgens, nachmittags und abends und jedes Mal sind mindestens drei Aufgüsse üblich. Der erste Aufguss, „Abol Buna“ (Buna = Kaffee) ist das Beste des Kaffees. Der zweite Aufguss nennt man „Tona“, der dritte „Baraka“, und die Umwandlung des Geistes findet durch den Vollzug aller drei statt. Baraka (sowie „bereka“ und Barack) bedeutet gesegnet bzw. Segnung. Es ist darüber hinaus Tradition, dass jede Familie als Nukleus oder als Teil der Gemeinde mit dem Kaffee zelebriert und es ist zugleich Zeichen des Respekts und Gastfreundlichkeit Fremde einzuladen.         

 

Äthiopische Kaffeezeremonie77

 

Der zeremonielle Kaffeegenuss Äthiopiens wird in der Regel von einer jungen Frau durchgeführt. Hierzu trägt sie ein weißes Kleid mit bunten Ornamenten. Es ist eine Tradition, die von Mutter zur Tochter weiter gereicht wird. Ein Mann hat in der Kaffeeküche nichts zu suchen. Wie der Kaffee zubereitet wird ist von Familie zu Familie immer gleich, nur die zusätzlichen Gewürze können variieren. Manche rösten den Kaffee gemeinsam mit den Gewürzen, andere fügen Gewürze nachträglich zu. Auch die Verwendung von Zucker ist nicht selbstverständlich. In manche Teile des Landes wird statt Zucker mit Salz gewürzt. Aber gleich wie und wer sie führt, eine äthiopische Kaffeezeremonie beizuwohnen ist nicht nur für Kaffeeliebhaber ein großes Geschenk für Augen, Gaumen und Geist.       

Äthiopische Kaffeezeremonie92

 

Eine äthiopische Kaffee-Zeremonie ist nichts Komplexes, aber sie hat ihre einzelnen Aspekte, die subtil wirken und Zeit und Aufmerksamkeit in Anspruch nehmen – für den Gastgeber, sowie für den Gast. Mit Langsamkeit und Akribie werden die Utensilien und der Kaffee angeordnet und vorbereitet. Nichts ist im Vorfeld fertig. Es fängt mit den Kaffeekernen im rohen Zustand an. Begleitend zum Feuer für das Rösten des Kaffees gibt es ein Gefäß, wo Kräuter oder Weihrauch gebrannt werden. Ein weiterer Aspekt zur Spiritualität hinter der Zeremonie.      

Wenn die Kaffeekerne dunkelbraun geworden sind, werden sie gemörsert und in einem „Jebena“ (Tontopf) mit dem Wasser zum Kochen gebracht. So entsteht der Kaffee, der in den einzelnen Tassen als „Abol“ serviert wird. In Äthiopien, sowie auch in der Türkei, wird erst der Älteste serviert. Nach einigen Minuten im Gespräch kündigt sich der zweite Aufguss an. Milch findet man hier nicht. Neben Zucker oder Salz als Zusatz ist es üblich etwas zum Naschen anzubieten – sei es Nüsse, geröstete Getreide oder auch Popcorn.        

Äthiopische Kaffeezeremonie100

 

Gute 30 Minuten vergehen bis der Kaffee trinkbereit ist. Eine Zeremonie kann gute zwei oder drei Stunden dauern. Doch ein Gast, der sich vor dem dritten Aufguss verabschieden will, wird vom Gastgeber als unhöflich gesehen. In Äthiopien herrscht ein sonderbarer Umgang mit Zeit. Der Lohn für den ganzen Arbeitstag einer Frau kann manchmal nur 50 Cent betragen. Eine Diskrepanz zwischen Kultur und Wirtschaft. Dennoch gilt ein alter äthiopischer Spruch: „Buna dabo naw“. Kaffee ist unser Brot.     

Äthiopische Kaffeezeremonie7

 

Äthiopische Kaffeezeremonie121

 

Äthiopische Kaffeezeremonie122
Advertisements

4 Gedanken zu “Kaffee ist unser Brot / Die äthiopische Kaffeezeremonie

  1. Pingback: Warum Kaffee? |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s