Nachspeisen

Kaffee mit Porter Cheddar

Käse zum Kaffee – Cheddar Porter

Ein starker Kaffee mit Vintage Cheddar Käse Irish Porter Beer

Wir haben alle unsere Gewohnheiten. Ihre Entstehungen haben unterschiedliche Gründe, wie Tradition, Praktikabilität, Wissen oder auch eigenwillige Entscheidungen. Eine dieser Gewohnheiten ist, ein Kaffee in Begleitung von Süßigkeiten zu servieren, sei es Kekse, Kuchen oder Ähnliches. Eine weitere ist, eine Mehrgang Mahlzeit am Abend mit Käse zu beenden.

Nun habe ich ein Käse entdeckt, der schreit nach Vereinen dieser beide Gewohnheiten.

Zwei große Traditionen und typische Produkte aus Großbritannien sind Cheddar Käse und Porter Bier. Soeben bekam ich ein “Vintage Cheddar mit Irish Porter” geschenkt.

Cheddar sah ich bis jetzt nicht als eine Verführung, aber in Kombination mit Porter und begleitet von einem intensiven, leicht gezuckerten Kaffee vorahne ich, dies könnte ein Genuss Gewohnheit werden.

Vintage Cheddar Irish Porter

 

.

Yet another Bramley Apple in Wine I (feb2011)

Apfel Explosion im Wein und Kaffee

Noch ein Bramley Apfel im Wein und Kaffee I (feb2011)

Wenn man in Deutschland, Spanien oder Italien ist und isst, spricht man gerne darüber, wie schlecht das Essen in Großbritannien sei. Wenn in Großbritannien, schmeckt man deutlich, wie gut das Essen hier ist. Nicht nur das Komponieren aus der Hand und Vorstellung der britischen Chefs trägt dazu bei, aber die Früchte des Landes selbst – und hiervon gibt es mehr als genug. Darunter ist die bescheidener Bramley Apfel, der ich gestern zum explodieren brachte.

Es gibt über 300 Apfelsorten, darunter sind einige, die man vorzüglich zum Kochen und Backen verwendet. Eins davon ist diese britische Spezialität, welchen Körner das junge Mädchen Mary Ann Brailsford in 1809 in ihren Garten in Southwell, Nottingshamshire pflanzte. Dieser Garten (mit Ferienhaus) wurde 1846 von dem Metzger Matthew Bramley gekauft und als der Gärtner Henry Merryweather einige Äpfel und Äste haben wollte, stellte Bramley die Bedingung, die Äpfel mussten sein Name tragen. Seitdem kennt man diese Apfelsorte als Malus domestica miller ‘bramley’ , aber auch als Bramleys Sämling, Triomphe de Kiel und Belle de France. Sie wird zum Backen und Kochen verwendet und ist gut als Bratapfel, für Saft, Chutney und Apfelmus.

Bramleys sind in der Regel groß und grün. Wenn gekocht können sie sehr flauschig werden. Dies hängt anscheinend mit der Hitze und Back- bzw. Kochdauer zusammen, ob er flauschig wird oder nicht. Gestern wurden meine sehr flauschig.

Lesen Sie mehr über die Bramley Geschichte.

Bramley Apfel im Wein und Kaffee II (feb2011)

 

Bramley Apfel im Wein und Kaffee III (feb2011)

Dieses Mal hielt ich es einfacher als zuletzt.

  • 500 ml Weißwein
  • 200 g Zucker (Geschmacksache, ob man es sehr süß haben will. 200 ist nicht zu süß
  • 1/3 von ein Espresso Schuss
  • 1 Stück Zimt
  • 4 oder 5 Nelken
  • 3 Bramley Äpfel

Wenn ich diese Angaben schreibe, gehe ich davon aus, dass jedes Individuum ausprobiert, wie viel Geschmack erwünscht wird bezüglich Zucker-, Kaffee und Zimtmenge. Gleich wie viel, alle Zutaten werden bei 185° für etwa 50 Minuten gebacken. Ich finde die restliche Flüssigkeit ist so gut, dass man kein Extra braucht – auch keine Sahne.

fresh blueberries

Der Jogurt-Mascarpone-Kampf (mit Heidelbeeren Krone)

frische Heidelbeeren

Joghurt wird üblicherweise mit gesundem Essen in Verbindung gebracht. Es ist leicht in ihre Konsistenz, leicht säuerlich und ein wenig körnig. Das ist eine ganz andere Erfahrung, als der cremigen Mascarpone mit hohem Fettanteil und leicht aber deutlichen Käse Geschmack. Für viele Menschen bedeutet das Mengen an Kalorien und dadurch weniger Gesundheit. Zum Glück sind beide schmackhaft und beide bringen Gesundheit. Eine gute Art, gesund zu bleiben, ist alles zu genießen, was wir essen und eher Geschmack vor Gesundheit zu stellen, als Gesundheit vor Geschmack. Es versteht sich, dass dies gilt, solange wir im Gleichgewicht sind, aber nicht wenn unserer Zustand so verstört ist, dass wir auf manchen Produkten ganz verzichten müssen.

Das Gleichgewicht zwischen Freude und Gesundheit ist notwendig, wenn wir lebendig leben wollen, aber über alles – das Essen MUSS eine Freude sein!

Als ich meine neue Version von Heidelbeeren in Rotwein kochte, ein fröhlicher innerer Streit ging los, um zu sehen, ob Joghurt oder Mascarpone die Ehre bekommen würde, von den Heidelbeeren gedeckt zu werden. Dieses Mal hat der Joghurt gewonnen. Die neue Version besteht aus dem Zusatz von Apfel und Saft von Orangen.

  • 150 g frische Heidelbeeren
  • 120 g brauner Zucker
  • 3/3 Liter Rotwein
  • 3 Nelken
  • 1 Zimtstück – etwa 5 – 7 g Gewicht
  • 1 EL Espresso
  • 1 Apfel (in kleine Würfel geschnitten)
  • Saft von 1 Saftapfelsine (frisch gezapft)
  • 1 EL Hendrick’s Gin (extra)

Heidelbeeren auf Jogurt - 2.feb.2011

Rotwein, Zucker, Heidelbeeren, Nelken, Zimt und Espresso im Topf zum Simmern bringen. Bei mittlerer Hitze zu etwa die Hälfte, die anfängliche Flüssigkeitsmenge reduzieren – etwa 30 bis 40 Minuten. Immer wieder rühren. Dann Apfel zufügen und etwa 20 Minuten weiter kochen lassen. Wenn etwa 1/4 der Flüssigkeit übrig geblieben ist – etwa wie Sirup – Saft der Orange zufügen, und wenn erwünscht, ein auch wenig Gin.

Das Resultat ist eine intensive fruchtige Soße, die sehr stimmig mit der Mascarpone Dichte wirkt, sowie mit der frischen Konsistenz vom Joghurt. Also, kein Grund für Streit. Lieber Abwechslung.